Astorga


Vom Wegekreuz San Toribio beginnt der Abstieg nach San Justo de la Vega auf einem gepflasterten Pilgerweg.
Auf einem parallel zu Strasse führenden Weg überqueren wir die alte Steinbrücke sowie das Bahngleis und erreichen Astorga.
In Astorga bewunderten wir das prächtige Rathaus, auf dem im Glockenturm zwei Figuren Colasa und Perico dafür sorgen, daß pünktlich zur Stunde die Glocke geschlagen wird.
Der Bischofspalast - ein burgähnliches Gebäude von Antonin Gaudi - wurde nie als solcher verwendet.
Die Catedral de Santa Maria stellt sich als spätgotischer Kirchenbau mit barocken Elementen dar.
Bis ins 13. Jahrhundert wurden die römische Stadtmauer immer wieder ausgebessert und erweitert.