Kappadokien im Frühjahr 2014

Besuch der Bezirksstadt Konya

Konya ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Konya und die siebengrößte Stadt der Türkei und liegt auf ca. 1.200 m Seehöhe.
Wir erreichten Konya nach einer Fahrt über das Taurusgebirge (1.800 m Seehöhe) und besuchten dort die einzige Flachdachmoschee - eine der ältesten Moscheen überhaupt (ca. 1200 n. Christus).

Besuch der Stadt Manavgat

Manavgat ist die Kreisstadt der Provinz Antalya und liegt in der fruchtbaren Ebene zwischen Taurus und dem Mündungsdelta des gleichnamigen Flusses.
Nach einer längeren Schifffahrt -Werft für Holzschiffe - erreichten wir das Meer.
Beeindruckt hat uns, dass zu dieser Jahreszeit alles 'grün' war und die Zitrusfrüchte bereits reif.

Das Zentrum Kappadokiens in der Osttürkei - Uchisar

Uchisar ist ein Ort in Kappadokien in der Provinz Nevehir in der Türkei und wird von einer 60 m hohen Trutzburg dominiert. Die Burg ist durchzogen von zahlreichen unterirdischen Gängen und Räumen, die heute größtenteils zugeschüttet oder unpassierbar sind. Sie dienten als Wohnräume, in byzantinischer Zeit auch als Kloster. Ursprünglich lebten im Burgfelsen selbst etwa 1000 Menschen.

Ballonfahrt über Kappadokien

Im Zentrum Kappadokiens befinden sich ein einzigartiger Komplex aus Felsformationen, welcher von der Unesco 1985 zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Eine weitere Besonderheit ist eine Vielzahl unterirdischer Städte, wo pro Stadt ca. 10.000 Personen lebten.

Täler Rundfahrt

Ausgehend von Avanos besuchten wir mehrere Täler (Tal des Kamels, Tal der Mönche, Tal der Jungfrauen ...).
Ortsbildprägend sind in Kappadokien die aus Tuffstein bestehenden Feenkamine. Zwei Vulkane stießen vor ca. 100.000 Jahre Vulkanasche aus, welche durch die Witterung zu Tuffstein wurde. Weitere Eruptionen forderten Basaltsteine zu Tage. Da Basalt härter als Tuff ist, bildeten sich die einzigartigen Kamine.
Natürlich mussten wir auch Göreme mit seiner aus Tuff herausgehauenen Höhlenarchitektur besuchen.

Perge: reichste historische Stadt Asiens - auf Grund des Sklavenhandels

In Perge ist das das größte antike Theater zu finden wobei die größten Reste der Stadt hinter eindrucksvollen Stadtmauern liegen und die gut erhaltene Prachtstrasse einzigartig ist.

Touristenzentrum Antalya

Antalya ist Hauptort der fruchtbaren Küstenebene (ca. 1.4 Mio. Einwohner). Heute wird die Gegend wegen der langen Sandstrände auch gerne Türkische Riviera genannt. Antalyas Altstadt liegt dabei größtenteils oberhalb einer Steilküste. Der bedeutende Seehafen im Süden der Stadt grenzt an den Konyaalti-Strand.

Die Türkei wie sie lebt